28.-30.05.2018 „es war einmal. heute.“ Bilaterale Konferenz: Jugend im Fokus der deutsch-griechischen Beziehungen

Am 26.07.2017 wurde zwischen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Ministerium für Bildung, Forschung und Religiöse Angelegenheiten der Hellenischen Republik eine gemeinsame Ressortvereinbarung über die Zusammenarbeit im Bereich Jugend und die Vorbereitung zur Gründung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks unterzeichnet.

An diesem gemeinsamen Vorhaben beider Staaten setzt die Konferenz Jugend im Fokus der deutsch-griechischen Beziehungen an. Ziel der Konferenz ist, die deutsch-griechischen Beziehungen im Laufe der Jahrhunderte zu beleuchten, um deren Auswirkungen und Potential einzufangen, die dieses Erbe für die Förderung junger Menschen in Deutschland und in Griechenland birgt.

Die Konferenz soll Teamerinnen und Teamern von deutsch-griechischen Jugendbegegnungen helfen, Antworten zu finden auf die Fragen:

  • Was macht die deutsch-griechischen Beziehungen wirklich aus?
  • Wie können junge Menschen in Deutschland und Griechenland heute aus diesem Erbe schöpfen und was brauchen sie, um den gemeinsamen Weg in einem solidarischen Europa ebnen zu können?

Veranstalter der Konferenz sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Generalsekretariat für Lebenslanges Lernen und Jugend im Ministerium für Bildung, Forschung und Religiöse Angelegenheiten der Hellenischen Republik. Die Konferenz wird vorbereitet von der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V. in Kooperation mit der Stiftung Palladion, dem Bayerischen Jugendring und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Ansprechpartner für die Konferenz Charalampos Karpouchtsis

DE_Konferenzplan_eswareinmalheute

DE_Einladung_Bilaterale_Konferenz_eswareinmalheute

http://stiftungpalladion.org/wp-content/uploads/2018/04/DE_Konferenzplan_eswareinmalheute.pdf