Aktuelles

23.3.2019 Diskussionsrunde: „50 Jahre Griechische Private Schulen in München-Die Bildung von griechischen Kindern und Jugendlichen in München gestern und heute“

Seit den 60iger Jahren haben griechische Schüler/innen in München die Möglichkeit, entweder eine private griechische Schule oder eine bayerische öffentliche Schule zu besuchen. Nach über 50 Jahre stellt sich heute die Frage „In welcher(n) Sprache(n), in welcher(n) Kultur(en) sollen Bildung und Erziehung den in Bayern lebenden Kindern und Jugendlichen mit griechischem Migrationshintergrund vermittelt werden?“ An Diskussion nehmen Schüler, Lehrkräfte und Eltern der griechischen, privaten Schulen in München teil.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe „Palladion-Diskussionsrunde“ und des MünchnerStiftungsfrühling 2019 statt.

Zeit: Samstag, 23. März 2019 um 16:45 Uhr

Ort:  BMW-Welt, Business Center 2A, Am Olympiapark 1

Plakat 50 Jahre griechische Schulenfin

05.02.2019 Vortrag „Athen im 19. Jahrhundert. Das Gebäude des DAI in der wachsenden Hauptstadt“

Am 5. Februar 2019 um 19:00 Uhr lädt das Institut für Byzantinistik, Byzantinische Kunstgeschichte und Neogräzistik in Kooperation mit der Stiftung Palladion, dem Institut für Klassische Archäologie und der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen zu einem Vortrag vom Herrn Dr. Ing. Hermann J. Kienast (ehem. Wissenschaftlicher Direktor der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts DAI) und Frau Prof. Dr. Katja Sporn (Direktorin der Abteilung Athen des DAI) herzlich ein.

Thema des Vortrags: „Athen im 19. Jahrhundert. Das Gebäude des DAI in der wachsenden Hauptstadt“

Veranstaltungsort: Ludwig-Maximilians-Universität, Amalienstr. 52, Hörsaal K-401

Poster DAI Athen 19 Jh.(m) (1)

03.02.2019 Neujahrsempfang

Am 3. Februar 2019 findet im Restaurant POLITIA in den Räumen des Bürgerhauses Unterföhring (Münchner Str. 65) der Neujahrsempfang 2019 statt, den, nach dem großen Erfolg des letzten Jahres, das Lyzeum Club der Griechinnen in München, der Club  Griechischer Akademiker und die Stiftung Palladion wieder gemeinsam organisieren.

 

27.11., 4., 5.12.2018 „Der Mechanismus von Antikythera“, Seminarsequenz für Schüler/innen der Griechischen Privaten Schulen

Die Geheimnisse des Mechanismus von Antikythera, eine „astronomische“ Uhr aus der Antike, die im Jahre 1900 in einem Schiffswrack vor der griechischen Insel Antikythera entdeckt wurde, sind vielen Menschen nicht bekannt. Die Stiftung Palladion organisiert für Schülerinnen und Schüler der privaten griechischen Schulen in München drei Seminare in deren Rahmen der Physiker Dr. Markos Skulatos von der Technischen Universität München Schüler und Lehrkräfte über die Geschichte dieses interessanten und anspruchsvollen Geräts referieren wird. Am 27. November wird Dr. Skoulatos im griechischen Lyzeum, am 4. Dezember im 1. Griechischen Gymnasium und am 6. Dezember im 2. Griechischen Gymnasium sprechen.

Die Seminare finden in Zusammenarbeit mit der Erziehungsabteilung des griechischen Generalkonsulats und der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen statt.

28.11.2018 Fortbildung „Griechenland nach dem Ende des 3. Anpassungs-programms. Herausfor-derungen auf dem Weg zu einer neuen Normalität“

Das Bayerische Staatsministeriums für Unterricht und Kultus und die Stiftung Palladion organisieren im Rahmen des Kooperationsprojekts „Griechenland-damals und heute“ ein Fortbildungsseminar für Lehrkräfte der bayerischen Humanistischen Gymnasien und der griechischen privaten Schulen in Bayern. Der griechische Journalist Georgios Pappas wird über das Thema „Griechenland nach dem Ende des 3. Anpassungsprogramms. Herausforderungen auf dem Weg zu einer neuen Normalität“ referieren.

Die Veranstaltung findet am 28. November 2018, Salvatorstr. 2, 80333 München, I. Stock, Raum 1120 um 13.30 Uhr in den Räumen des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus statt.

1. – 2. Oktober 2018 Verleihung der Deutschen Sprachdiplome

Die Stiftung Palladion und die Erziehungsabteilung des Griechischen Generalkonsulats in München organisierten am 1. Oktober in Nürnberg und am 2. Oktober 2018 in München je eine Feier, in deren Rahmen die Deutschen Sprachdiplome der Kultusministerkonferenzen an Schülerinnen und Schüler der griechischen Privaten Schulen Bayerns verliehen wurden.

Auf Initiative der Stiftung Palladion und in enger Zusammenarbeit mit der Erziehungsabteilung des Griechischen Generalkonsulats in München fungieren die griechischen privaten Schulen in Bayern als Prüfungszentren für den Erwerb des Deutschen Sprachdiploms der Kultusministerkonferenz. Das heißt die Schülerinnen und Schüler der griechischen Privaten Schulen Bayerns können ab dem Schuljahr 2017/18 in ihren Schulen die Deutschsprachdiplomprüfungen ablegen.

Im Schuljahr 2017/18 nahmen an der zentralen Prüfungen 93 Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse der griechischen privaten Schulen teil 84 von ihnen haben diese Prüfungen mit Erfolg bestanden (Erfolgsquote 90%).

Mitorganisatoren an den Verleihungsfeiern waren das Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung und die Zentrale Stelle für Auslandschulwesen.

Verleihung der Deutschen Sprachdiplome

10.07.2018 Vortrag: „Der Mechanismus von Antikythera“

Αm 10. Juli 2018 fand um 19.00 Uhr in den Staatlichen Antikennsammlungen der Vortrag „ Der Mechanismus von Anikythera und die Entschlüsselung seines Geheimnisses“ von Herrn Dr. Markos Skoulatos (Physiker an der Technischen Universität München) statt.

Die Veranstaltung organisierte der Club der Griechischen Akademiker in Zusammenarbeit mit unserer Stiftung unter der Schirmherrschaft des Griechischen Generalkonsulats in München im Rahmen der 14. Griechisch-Bayerischen Kulturtage.

Flyer_Antikythira-3

01.07.2018 2. Griechisch-Bayerisches Konzert

Die Stiftung Palladion und die Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland veranstalteten am 1. Juli 2018 um 19:00 Uhr das 2. Griechisch-Bayerische Konzert.

Das Konzert fand in den Räumen des Münchner Künstlerhauses unter der Schirmherrschaft des Griechischen Generalkonsulats statt und war eine Aktivität des Projekts „Griechenland-damals und heute“, ein Kooperationsprojekt der Stiftung Palladion und des Bayerischen Kultusministeriums.

Der Kinder- und Jugendchor MELODIA der Griechisch-Orthodoxen Metropolie von Deutschland unter der Leitung von Maria Kriniti und der Chor des Wittelsbacher-Gymnasiums München unter der Leitung von Martin Weber präsentierten an diesem Abend griechische, bayerische, deutsche und internationale Lieder.

 

2. Griechisch-Bayerisches Konzert

Programm_1.7.2018_4

 

28.06.2018 Vortrag: „Der Dichter Manousos Fassis: die satirische (Auto)Biographie von Manolis Anagnostakis“

Am 28. Juni 2018 um 18.00 Uhr fand in den Räumen der LMU, Amalienstr. 73A, Hörsaal 114, der Gastvortrag von Frau Prof. Dr. Sofia Voulgari aus der Dimokrit-Universität Thrakien. Thema des Vortrags war „Der Dichter Manousos Fassis: die satirische (Auto)Biographie von Manolis Anagnostakis“ statt.

Den Vortrag organisierte der Lehrstuhl für Neogräzistik der Ludwig-Maximilians-Universität München in Zusammenarbeit mit der Stiftung Palladion und der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen.

Die Veranstaltung fand im Rahmen des Stiftungsprojekts „Griechenland-damals und heute“ statt.

Sophia Voulgari Vortrag Poster

28.-30.05.2018 „es war einmal. heute.“ Bilaterale Konferenz: Jugend im Fokus der deutsch-griechischen Beziehungen

Am 26.07.2017 wurde zwischen dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Ministerium für Bildung, Forschung und Religiöse Angelegenheiten der Hellenischen Republik eine gemeinsame Ressortvereinbarung über die Zusammenarbeit im Bereich Jugend und die Vorbereitung zur Gründung eines Deutsch-Griechischen Jugendwerks unterzeichnet.

An diesem gemeinsamen Vorhaben beider Staaten setzt die Konferenz Jugend im Fokus der deutsch-griechischen Beziehungen an. Ziel der Konferenz ist, die deutsch-griechischen Beziehungen im Laufe der Jahrhunderte zu beleuchten, um deren Auswirkungen und Potential einzufangen, die dieses Erbe für die Förderung junger Menschen in Deutschland und in Griechenland birgt.

Die Konferenz soll Teamerinnen und Teamern von deutsch-griechischen Jugendbegegnungen helfen, Antworten zu finden auf die Fragen:

  • Was macht die deutsch-griechischen Beziehungen wirklich aus?
  • Wie können junge Menschen in Deutschland und Griechenland heute aus diesem Erbe schöpfen und was brauchen sie, um den gemeinsamen Weg in einem solidarischen Europa ebnen zu können?

Veranstalter der Konferenz sind das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und das Generalsekretariat für Lebenslanges Lernen und Jugend im Ministerium für Bildung, Forschung und Religiöse Angelegenheiten der Hellenischen Republik. Die Konferenz wird vorbereitet von der Georg-von-Vollmar-Akademie e.V. in Kooperation mit der Stiftung Palladion, dem Bayerischen Jugendring und IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.

Ansprechpartner für die Konferenz Charalampos Karpouchtsis

DE_Konferenzplan_eswareinmalheute

DE_Einladung_Bilaterale_Konferenz_eswareinmalheute

http://stiftungpalladion.org/wp-content/uploads/2018/04/DE_Konferenzplan_eswareinmalheute.pdf